Beschreibung

Freitag, 20.10.2017, 19.30 Uhr im Wasserschloss Bad Rappenau

Einfach mal die Fenster aufmachen und frischen Wind in die Klassikszene bringen. Die Twiolins sind die Pioniere der neuen Strömung 'progressive classical music' und sorgen weltweit für Aufsehen und Euphorie in den Konzertsälen. Ohrverwöhnende

Harmonik, weitgreifende Melodielinien und exzentrisch pulsierende Rhythmen sind das Markenzeichen ihrer Musik, bei der Klassik, Avantgarde, Minimal Music und ArtPop zu einem rauschenden Klangkosmos verschmelzen.

Seit ihrem 12. Lebensjahr teilen sich die beiden Geschwister Marie-Luise und Christoph Dingler die Bühne. In einem musikalischen Umfeld aufgewachsen – der Großvater Kapellmeister, die Mutter Kantorin und Cembalistin – haben sie durch den gemeinsamen Lebenslauf und das beständige gemeinsame Proben ein höchstes Maß an Zusammenspiel und eine einzigartige Klangidentität erreicht. Dass sie dabei nicht nur das vorhandene Repertoire perfektionieren, sondern auch die Tradition des Violinduos in das Hier und Jetzt übersetzen, ist für beide eine besondere Leidenschaft und ihr wichtigstes Anliegen. Beide begannen mit 7 Jahren Violine zu spielen und nahmen bereits 4 Jahre später als Violinduo bei „Jugend musiziert“ teil, wo sie in den folgenden Jahren sechsmal den ersten Bundespreis errangen.

Beide studierten Violine bei Prof. Bratchkova an der Musikhochschule Mannheim und geben seitdem ihr Wissen an nachfolgende Generationen weiter.  Zusammen haben sie zahlreiche Preise errungen und weltweit über tausend Konzerte im In- und Ausland gegeben. 2009 gründeten sie einen eigenen Kompositionswettbewerb mit mittlerweile über 500 Teilnehmern aus 50 Nationen. Alle drei Jahre entsteht so ein neues, einzigartiges Repertoire, das die kreative Spitzenleistung der aktuellen Komponistengeneration repräsentiert. Es ist Musik am Puls der Zeit, die abenteuerlustig und wild, aber auch zart und säuselnd sein kann. Sie will nichts beweisen, keine Konventionen brechen, sondern einzig und allein begeistern und genau das macht sie so revolutionär und unangepasst. Wie eine universelle Sprache berührt sie das Innerste des Menschen und beflügelt die Twiolins, ihr immer wieder aufs neue Gehör zu verschaffen: Im perfekten Zusammenspiel, mit technischer Präzision und voller Leidenschaft.

 

Programm SUNFIRE

Die Twiolins haben mit ihrer ‘progressive classical music’ die Klassik- und Kammermusikwelt revolutioniert. In ihrem Programm SUNFIRE stoßen sie nicht nur in musikalische Parallelwelten vor, sondern treiben mit ihren zwei Violinen die Emotionen des Publikums in die Extreme, hin- und hergerissen zwischen betörend schönen Klängen und rhythmisch pulsierenden Strukturen.

Ein Sonnenaufgang, vom zaghaften Dämmern bis hin zum gleißenden Aufflammen des Lichts am Horizont - mit dieser expressiven Klangfantasie beginnt die Reise auf acht Saiten. Unter schrill zischenden Dampfwolken setzt sich eine alte Eisenbahn in Bewegung und nimmt die Zuhörer mit in die Schönheit idyllischer Wälder. Innig geben sich die beiden Geschwister den sanften und leisen Klängen sehnsüchtiger Melodien hin und es könnte nicht schöner sein bis plötzlich eine freche Fliege auftaucht...

Das englische sonnet^5 verlangt energischen Körpereinsatz: Zerfetzte Bogenhaare, schroffe E-Gitarrensounds und Shakespeare-Rap wirbeln wilde Staubwolken in die Atmosphäre. Mit einer rasanten Fahrt auf dem amerikanischen Highway sorgen die beiden Geiger für puren Nervenkitzel, um dann die Hörer in ungeahnte Sphären des Weltalls zu entführen. Vorbei an rauschenden Sternennebeln nehmen sie Kollisionskurs auf die Milchstraße und lauschen der unendlichen Gravitation der Planeten.

Doch auch Poesie und Lebensfreude kommen beim Programm Sunfire nicht zu kurz: Ein kleiner Walzer in den Gassen von Paris, ein heißer Samba in Brasilien, eine Fahrt mit dem Orient Express und die Begegnung mit einem Schlangenbeschwörer.

SUNFIRE präsentiert die Preisträgerwerke des Crossover Composition Awards 2012.

 

Pressestimmen:

 

„Neue deutsche Welle der Klassik“ (Neue Presse Coburg)

 

„Geigende Geschwister im brillanten Zusammenspiel“ (Frankfurter Neue Presse)

 

„Moderne Klassik, mitreißend gespielt und charmant erklärt“ (Die Rheinpfalz)

 

„Viel Gefühl in Töne gepackt“ (Mannheimer Morgen)

 

Weitere Informationen: www.thetwiolins.de

 

Karten für das Konzert mit The Twiolins am Freitag, dem 20.10.2017 um 19:30 Uhr im Dachgeschoss des Wasserschlosses Bad Rappenau, Hinter dem Schloss 1, kosten 14 Euro im Vorverkauf und 16 Euro an der Abendkasse.

 

Vorverkaufsstellen:

 

Bürgerbüro im Rathaus, Kirchplatz 4, Tel. 07264/922-321

 

Gästeinformation im RappSoDie, Salinenstr. 37, Tel. 07264/922-391

 

Im Internet: https://tivents.de/veranstalter/kulturamt-bad-rappenau

Kommentare
Sortiere nach: 
Per Seite:
 
  • Bis jetzt noch keine Kommentare vorhanden
Information
Startdatum20.10.2017 19:30
Enddatum20.10.2017 21:00
Bewertungen
0 votes
Teilen